Globalplayer

globalplayer

Louis Jean Desprez ( 1743–1804) ~ Tomb with Death Enthroned as a Sphinx, etching ca.1779-84

Vor lauter reaktiver Gier kann er sein eigenes Rätsel nicht mehr lösen. In der eigenen Macht zu Tode gehungert. Der Geiz des degenerierten Stieres. Jetzt ist sein Spiegel, der Skorpion, das globale Ideal.

Stier der Götter

Was für ein Kerl. Seit der Stier den göttlichen Plan übernahm, ist er der Herr des Dharma.(Nandi) Schöpferisch, fruchtbar und Herrscher über die Herde. Der Kapitalist im üblichen Sinne. Oft auch Vergewaltigend. Seine Fruchtbarkeit will sich ergießen, der Trieb ist Einzig und überrollt so auch die Empfangende , die Leben gebärende Vulva.

Hier die wichtigsten Verbindungen zum heiligen Stier des Patriachats:

Die Opfer-die Söhne

Um der eigenen Mutter einen Bärendienst zu erweisen, werden die Söhne dem psychisch dominierenden Matriarchat ausgeliefert. Der Teufelskreis existiert in den Köpfen der Menschen. Es ist Parzival, der in Mädchenkleider gesteckt wird, um unerkannt der Bestimmung zu entgehen. Um dann, für die  Tafelrunde der Kriegsherren, den heiligen Gral zu suchen. Er wird in die Ferne geschickt, damit der Patriarch die Ausbeutung der Erde konsequent vorantreiben kann. Doch das unerlöste Mutterthema bleibt an ihnen kleben. Quälend ist die Gier, die sinnlose Zerstörung der Ressourcen. Denn hier kommt keine Kraft zurück, NUR die wertlosen Münzen mit noch wertloseren Zahlen darauf geprägt. Das gilt auch für alle Scheine des Finanzmarktes. Nichts magische oder mystisches ist darin zu spüren. Einzig dem Kapitallosen scheint es magisch, jedenfalls bis er die Kriege ums goldene Kalb miterlebt hat. Wie falsch doch die Zeit und der Geist gerade tickt. Statt das gute Habe zu schützen und dann durch körperliche Kraft (Stier ist stark!) in ein mehr zu verwandeln, die eigenen Grenzen zu erweitern und sich auf das eigene Tun zu verlassen,ist die Fiktion des käuflichen Glücks der ehrlichen Bodenständigkeit gewichen.

Der Stier ist ein Bauer

oder auch der Gärtner des irdischen Gartens. Wo der Stier im Horoskop erscheint, wird gehütet und gesammelt.

 

Erda

Die Erdriesin ist in den hohen Bergen beheimatet. Erda gehört in das zweite Haus und ihr Symbol ist der Apfel des Stieres.Sie kennt keine Furcht! Das Stierzeichen braucht jetzt viel frische Höhenluft. Gerade in der Zeit des Umbruchs ist eine Vision von Erda mutspendend. Und auch die Meditation über die kranken Verbindungen von Mutter und Sohn. Erda ist keine Muttergottheit! Nicht wirklich. Daher beginnt hier schon die erste Meditation, gerade von geistig-religiösen Frauen, die zur Mutter Erde beten.

erda-und-venus

Erda                                                                                 Venus

 

Astrologische Rauchnächte

Der Yulbock bringt Klarheit. Unsere Ahnen waren sicherlich keine willkürlichen Zeiteinteiler .Im germanischen Brauch der Rauchnächte werden gerade die kommenden 12 Monate bestimmt. Auch gibt es den 13 Monat, sind es doch die Mondphasen, die den alten Kalender bestimmten. Es ist die Göttin Holla selbst, die im 13. Lostag sich zeigt. Es ist astrologisch der letzte Grad im Tierkreis, die kosmische Spalte also, in den Endgraden des Sonnenzeichen Fische! Gezogen wird die 13 Rauchnachtskarte am 6. Januar zur Epiphanie. Es ist der Feiertag der Befana -die Erscheinung der Göttin.

Nun aber zur sinnigen astrologischen Monatseinteilung. Zur Wintersonnwend zeigt sich im Orakel der erste Monat des neuen Jahres. Das ist aus astrologischer Sicht der Frühlingspunkt Ostara. Also 0 Grad Widder Der Steinbockingress, also das Yulefest zur Wintersonnenwende, regiert die mundane Deutung bis zum Frühlingspunkt, dem 0 Grad Widder. In alter Tradition wird zum Ostarafest die Rauchkohle für die Rauchnächte gebrannt nach der Wintersonnenwende hergestellt. Mit der Ostara Holzkohle werden die gesammelt und getrockneten Kräuter verbrannt.Der Jahreskreis steht in enger Korrespondenz mit allen Jahreskreisfesten und stärkt dadurch die Kräfte der Gemeinschaft.

Alte Traditionen, also die heimischen heidnischen Riten, sind sicherlich keine Wundenheilungspflaster für alle schwer verstörten Individuen.

Aber die nicht geklärten Verfluchungen der christlichen Kirche, die aller weiblichen Götterkraft die Verbrennung in Aussicht stellte, ist noch gefährlicher, als alles was es an Religion gegeben hat. Bisher gab es keine Entschuldigung oder auch nur einen versöhnenden Ausgleich an Frauen und Künstler, die im Mittelalter vernichtet wurden. Immerhin wütete die Inquisition über 500 Jahre in Europa!! Das es jetzt seelisch kaputte Menschen in großer Zahl gibt, rührt aus der Zeit der Verdrängung von Lust, Stärke, Lebensfreude….Wissen, Weisheit, Erfindungsgabe, Heilertum, und..und..

Zum Thema Müttersöhne und die Unfreiheit des Knaben, komm ich bald zurück. Da ist im Inneren nochmals eine Klärung im Gange, die der derzeitige Merkur-Pluto im strukturschenkenden Steinbock bei mir auslöste. Außerdem ein kurzes Telefonat mit meiner 80 jährigen Mutter. Verblüffend, wie wir alle an Seele und Geist betrogen wurden.

Die Freiheit ist geraubt. Lasst sie uns zurückstehlen..;)

Der Text lief jetzt anders als gedacht, aber es ist die ziellose Widderenergie, die mich schreiben läßt. Gut, die Karte hat Kraft.

 

 

Dezembervollmond

Das Sabische Symbol für 23°Zwillinge

Elsie Wheeler:

Bluebird

Die Mutter der Musen. Die Titanin Mnemosyne, die Kraft der Erinnerung.

Heute jährt sich der Geburtstag des Sehers Nostradamus.Seine Sonne lichtet den 23 Zwillingsgrad. Er erinnert sich. Auch das ist die Seherkraft. Die Erinnerung des angeblich noch nicht Gewordenen. Zukunft ist in den Fäden der Spinnerin schon eingewebt. Daher kann ein Seher dorthin schauen.Sogar die Mär der Unterdrückten zeigt diese Fähigkeit auf. Nur wird sie zum Werkzeug des Beelzebub herabgewürdigt..

Adventsneumond 2016

Der Schütze Neumond ist auf dem 7°-8° Schütze. Ich habe eine Höhlenmalerei als Symbol rausgesucht. Die Anlage ist im 12 Haus und die Verwirklichung steht in Haus 8. Es ist eine gute Zeit, um gemeinsam die Zukunft zu tanzen. Im Tanz können alle verquälten und schuldgefüllten Erinnerungen verwandelt werden. In Der Offenheit erkennen sich die Künstlerinnen. Der Initationsweg gleicht sich doch sehr. Namasté

Elsie Wheeler:

Gestein, in dem sich Dinge formen.

 

Im Anfang war Lilith

Geistbegabt, mit feurigem Temperament,hoch fliegend und oft ungeduldig.Die Ungeduld beruht auf dem Gegenüber.

Nun habe ich seit ein paar Tagen einen Superaspekt der mundanen Lilith ,die aus dem astrologischen Zeichen Skorpion,ein Quadrat zu meiner Geburtslilith in Löwe spannt.

Fast jede Begegnung mit Menschen wird zur ärgerlichen Geduldsprobe. Selbst die kleinsten Erledigungen sind mit ignoranten,arroganten und vollpfostigen Hürden gespickt.Und noch keine Klärung in Sicht. Sicher ist ,das nach dem anstrengenden Lilithtransit die Menschen hinter den Hürden verschwunden sind.

Nervend sind auch die weichgespülten Botschafter der himmlischen Offenbarungen. Wer ein Neugeborenes,dessen Mutter bei der Geburt 3 Promille im Blut hatte,als Kristallheiler der Familie begrüßt,als Katalysator zur Lösung allen Karmas, gehört auf die Engelsgriffel gehauen. Das Baby selbst hatte 4.9 Promille im Blut. Die esoterische Engelsfraktion schrieb „Hallelujha“! Da blieb mir der Keks im Halse stecken. Was bleibt,ist die Sicherheit,das viele Esoteriker zu wenig an Empathie durch Eigenerfahrung haben. Lieber wütend und frustriert als ein heiliger Vollpfosten. Den Scheiss hatte die biblische Lilith ja schon mit Eva. Nicht denken und nichts spüren. Alles,selbst das eigene Kind ist zum Verbrauchen da.Und Lilith selbst,wird jetzt zur modisch teuer gekleideten STILIKONE Schampus,Koks und junge Kerle.Fliegen kann sie in der Massenhaltung der neuen Urweiblichkeit eh nicht mehr. Die Flügel wurden der Wildgans gestutzt.Jetzt ist sie harmlose Hausfrauenkost und wie Martin,zum Braten verkommen.

Lilith ist eben nicht in Verbänden und Verflechtungen anzufinden. Im einsamen Kämmerlein ,in der wilden Natur,da landet sie und beginnt ihren wilden Tanz ums verlorene Seelenheil.

Aber wehe,wenn Lilith dann in ihrem Federkleid der Nächte schauriger Dämon wird.Sie kotzt doch immer wieder diese Vorstellungen,die haufenweise publiziert werden,uns auf die kalten Füße. Es bring die Wut hoch, die Frustration gegenüber den festgefahrenen Vorstellungsbildern,die uns einen perfekten Alltag vorgaukeln. Lilith will die Einsamkeit befruchten. Vor lauter Wer bin ich eigentlich?,beginnt ein Prozess der Vergeistigung. Durch die einsamen Gänge in den Hades.Durch Sicht in den Abgrund ,in das inneren Theater des Hasses.

Alles muss raus!

Skorpionischer Winterschlußverkauf im November

Der Fluss trägt jede Emotion .Manch eine schäumt ,manch eine stinkt zum Himmel und so weiter. Wie wir sehen,sind Hass und geistiger Dreck starke Träger.

So stark,das es unsere Gewässer vergiftet hat.Wasser trägt jede Information weiter.Und es macht Mühe miese Empfindungen anzuschauen.Man kann sich ja selbst nicht leiden..sehen.

Heute, nach diesem wirklich frustrierenden Tag mit kleinen, aber doch aufrüttelnden Widrigkeiten wurde mir einfach klar, das es an der Zeit ist einen Wechsel vorzunehmen. Da Gedanken und Wünsche Raum und Zeit brauchen, ist Geduld nötig. Und die Gewißheit, das mein anstrengender Lilithtransit bald vorüber ist. Ich habe meinen Hades aufgesucht und wurde wieder befruchtet. Persephone versteht die Lilith in ihrer Einsamkeit. Und in ihrer Aufgabe, den Geist zu befruchten. Das liegt nun an mir, wie ich damit umgehe. Und dieser Text ist  ein Gruß an die geflügelte Frau.

 

 

 

X-Ray

Ihr Lieben!

Hier ist das sabische Symbol für den 24°-25° Grad Skorpion.

Elsie Wheeler:

X-Ray

 

Röntengenstrahlen. Nicht mehr. Außreichend um Gewebe und DNA zu zerstören. Außreichend um Krieg zu führen. Außreichend um Krebszellen zu zerstören. Und natürlich um das menschliche Knochengerüst zu fotografieren. Was sagt der heutige Gruppenschicksalspunkt zu diesem Grad? Hier ist Merkur-Uranus angesiedelt. Hat sicher gute Bezüge zu Röntengenstrahlen.

Unten könnt ihr die verschiedenen Erläuterungen zu X-Ray nachlesen. Das bildet. 😉 Inzwischen habe ich die Sabischen Symbole und ihre neue Deutung als EBook bei Kindle angemeldet. Also keine täglichen Erläuterungen hier, bis das Material fertig ist und veröffentlicht. Das ist auch ein Geschenk des X-Ray. Denn es ist ein Kindle.Tool..

Die Bezeichnung X-Ray steht für:

Das Photo zeigt :

Die sabischen Symbole in der Astrokunst

In den Jahren 2014/15 habe ich mich intensiv mit den sabischen Symbolen beschäftigt. Zu jedem Gradchanneling habe ich eine Grafik gestaltet. Fast jedem Grad, es sind 360° ,die der Tierkreis hergibt. Diese Kreativarbeit nehme ich jetzt wieder auf. Es sind die süßen Momente des frühen Morgens, die mir die Bearbeitung und Beschreibung der sabischen Symbole schenken. Mit dem ersten Kaffee wird in den Tierkreis eingeschwungen und die Gradgeschichten erzählen sich wie von selbst. Dazu verwende ich jetzt auch die Gradzuordnungen der Münchner Rhythmenlehre. Eine Astroreise, mit Unterstützung alter MeisterInnen beginnt wieder von vorne. Laßt euch von meiner Astrokunst jeden Tag überraschen. Morgenstund hat Gold im Mund..

Das sabische Symbol für heute ist der 23°-24° Grad Skorpion. Ihr könnt es als heutiges Beitragsbild sehen.

Elsie Wheeler:

Crowds Coming Down The Mountain To Listen To One Man.

Der Berg hat immer eine Zuordnung zum Saturn. Und die Menschenmenge weißt uns zur Stiervenus.Eine Menschenmenge die uns unter Saturn/Venus angezeigt wird, hört sich den weitsichtigen Jupiter an.

In diesem Channeling ist es die Situation einmal umgedreht. Meist ist der Redner auf dem Berg und die Menschen strömen zur Anhöhe. Hier gehen sie zum Redner vom Berg hinunter. Berg und Menschen sind erdbezogen, durch Saturn und Stievenus. Der Redner kann solche Erdbetonung nur mit einer Rede erreichen, die Struktur und irdischen Sinn hat. Es ist keine aufgeblasene esoterische Heilsversprechung eines geschäftstüchtigen Guru.

In der Bildgrafik zum sabischen Symbol seht ihr Annie Machon und mich ,als wir gemeinsam auf der Montagsmahnwache im Mai 2014 zu den Leuten sprachen. In der Überarbeitung des Fotos entstand der Dreizack des Shiva/Neptun, der mir gegenübersteht. Die Zuhörer sind dem Dreizack, der eigentlich eine Laterne ist, mit dem Rücken zugewandt. In Bedeutung soll der Dreizack anzeigen, das die Redner zum Volke immer in Verbindung zum Anbeginn aller Zeit sein sollten und sogar bis über alles hinaus. Dann spricht die Wahrheit aus ihnen. Daher ist Christus ein Shiva. Wenn wir das Kreuz waagrecht nach oben Rundbiegen ist es der Dreizack..

Namasté

Copyright Text und Bild Susanne Gonschorek